Die 5 TOP-Highlights der ANGA COM 2016

14.06.2016
Foto: © ANGA Services GmbH

Foto: © ANGA Services GmbH

Die ANGA COM 2016 – Fachmesse und Kongress für Breitband, Kabel & Satellit – blieb auch dieses Jahr mit einem Rekordergebnis von 450 Ausstellern und 18.000 Teilnehmern aus 89 Ländern auf Erfolgskurs. Auf dem Gelände der Kölner Messe wurden neben UHD-Geräten und DVB-T2 HD Digitalreceivern vor allem Produkte aus den Bereichen IPTV, SAT-Installation und Messtechnik ausgestellt. Fünf Produkt-Highlights stellen wir Ihnen in unserem Blogbeitrag vor.

Vollautomatische Camping-SAT-Antenne

Foto: Xoro

Foto: Xoro

Rechtzeitig zum Start der Campingsaison stellte Xoro  im Rahmen der ANGA COM 2016 im die neue mobile und vollautomatische Camping-Satellitenantenne MBA 38 vor, die mit zwei LNB-Ausgängen für zwei Single-Tuner-Receiver oder einen Twin-Tuner-Receiver bestückt ist. Die mobile Camping-Antenne richtet sich vollautomatisch per Knopfdruck auf die gewünschte Orbitalposition aus, vier Satellitenpositionen sind bereits vorinstalliert. Steuergerät, Mini-Steuerkonsole und Installationskabel sind im Lieferumfang enthalten. Die SAT-Antenne kann bei Bedarf mit einem Drahtseil gesichert werden. Als Verkaufsstart ist Ende Juni 2016 geplant.

UHD-Set-Top-Box mit acht Tunern und interner Festplatte

Foto: Kathrein

Foto: Kathrein

Pünktlich zur Anga Com 2016 präsentierte Kathrein seinen ersten Receiver für ultrahochauflösende Bilder. Die 4K-Set-Top-Box UFSconnect 926 empfängt Satellitenprogramme in einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln bei 50 Vollbildern pro Sekunde (2160p50). Der Satellitenreceiver ist mit einem Twin-Tuner ausgestattet und bietet acht integrierte Demodulatoren für eine individuelle Nutzung. Die Hälfte dieser Demodulatoren ist für Grundfunktionen wie Live-TV und das Fast Zapping belegt. Letztere ermöglicht einen schnellen Senderwechsel ohne merkbare Verzögerungen. Die übrigen vier Demodulatoren stehen zur freien Belegung zur Verfügung. So sollen vier Aufnahmen parallel genauso möglich sein wie das Streamen eines TV-Signals auf gleichzeitig bis zu vier mobilen Endgeräten. Um die zahlreichen Aufnahmen auch speichern zu können, steht eine interne Festplatte mit einer Kapazität von bis zu 1 TB zur Verfügung. Dadurch soll auch Timeshift möglich werden. Verkaufsstart ist für Juli 2016 geplant.

Bis zu 24 Teilnehmer über nur eine SAT-Leitung

Foto: Megasat

Foto: Megasat

Mit dem auf der ANGA COM 2016 vorgestellten Megasat Unicable II LNB Diavolo wird das Umrüsten von Kabel- auf SAT-Empfang ohne lästiges Kabelziehen zum Kinderspiel. Im Gegensatz zur klassischen SAT-Verteilung, die nach dem Prinzip „eine Leitung pro Teilnehmer oder Tuner“ erfolgt, lassen sich bei diesem Modell von Megasat an nur einem Koaxialkabel  bis zu 24 SAT-Receiver in Reihe oder mit einem SAT-Verteiler anschließen. Somit kann die vorhandene Verkabelung des Kabelfernsehens genutzt werden.

Modem mit bis zu 60 Prozent höherer SAT-Bandbreiten-Ausnutzung

newtec modem

Foto: Newtec

Das neue Broadcast-Modem MDM6100 von Newtec erhöht die Ausnutzung der Satellitenbandbreite um bis zu 60 Prozent und unterstützt die neuen DVB-S2 Extensions.

Der MDM6100 kann als Modem, Modulator oder Demodulator verwendet werden und stellt damit die neueste Technologie der Satellitenübertragung auch für bereits bestehende Installationen mit Set-Top-Boxen, professionellen Empfängern (IRD) oder Demodulatoren zur Verfügung.

Programmierbare SAT-Dosen

Programmierbare SAT-Dosen für die Einkabellösung sind eine weitere Produktneuheit, die auf der ANGA COM 2016 präsentiert wurden. Die Dosen aus dem Hause Technisat werden mit verschiedenen Anschlussdämpfungen angeboten und verfügen über die Möglichkeit, feste Teilnehmer-Userbandfrequenzen zu programmieren. Bis zu vier Frequenzen lassen sich jeder Dose zuordnen. Die Dose verfügt weiterhin über eine Sicherheitselektronik, um die Teilnehmer vor unbefugtem Zugriff und von falsch programmierten Frequenzen zu schützen. Das gesamte System wird über eine Fernbedienung oder über die Messgeräte von TechniSat programmiert.

* Inklusive allen HD Austria -Sendern und mehr als 40 frei empfangbaren HD-Sendern teilweise mit und ohne Signalschutz über Astra 19,2°E. Frei empfangbare Sender sind gratis und unverschlüsselt auf HD Austria-fähigen Empfangsgeräten empfangbar, aber nicht Teil des HD Austria-Pakets. Die mit * gekennzeichneten HD-Sender sind nur mit neuer HD Austria-Hardware bzw. der HD Austria NOW App empfangbar.