Die 9 besten Bad-Ass-Momente aus Game of Thrones

29.01.2018
Game Of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer

© RTL II – Game Of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer ab 10.02.2018 20:15 auf RTL II

Der Winter naht – Ab Februar bringt RTL II die 7. Staffel von Game of Thrones erstmals ins deutsche Free TV. Wer den Trailer gesehen hat weiß, dass man sich auf einiges gefasst machen muss. Wir dürfen gespannt sein, ob die Serie es schafft ihre größten Momente noch einmal zu überbieten. Zur Auffrischung haben wir für euch unsere Top 9 der besten Bad-Ass-Momente herausgesucht. Die Staffel wird ab 10. Februar jeden Samstag ab 20:15 Uhr ausgestrahlt, die ersten drei Wochen gleich in Doppelfolge.

Game of Thrones ist ja bekannt für welterschütternde, schlafraubende, magenumdrehende Schockmomente und unvorhersehbare Handlungskurven, die unsere Erwartungen einfach in der Luft zerschellen lassen. Unsere liebsten Charaktere erleiden furchtbare Schicksale und werden ohne Vorwarnung umgebracht. Selbst der Tod ist nicht sicher, denn kaum hatten wir uns mit dem endgültigen Ende der Jon Snow-Ära angefreundet, kehrt dieser von den Toten zurück. Wir dürfen aber auch Helden bejubeln, die in echter Bad-Ass-Manier auf Gepflogenheiten pfeifen und mit dem Kopf durch die Wand gehen – mit Erfolg und Grazie.

Daenerys isst ein Pferdeherz

Staffel 1, Folge 6

Am Anfang der 1. Staffel lernen wir Daenerys als sanftmütiges, schüchternes junges Mädchen kennen. Als sie von ihrem Bruder an den Dothraki-Fürsten Khal Drogo verkauft wird, muss sie sehr schnell lernen, für sich selbst einzustehen und wird im Laufe der folgenden Staffeln mehr und mehr zum echten Bad-Ass. Einer ihrer ersten großen Bad-Ass-Momente ist, als sie in einem Ritual, vor Khal Drogo und seinem versammelten Khalasaar, ein komplettes rohes Pferdeherz isst. Laut der Tradition verspricht das, dass ihr ungeborener Sohn ein “Hengst” und damit ein starker Khal wird, was ihr bei den Dothrakis einen hohen Stellenwert einbringt und ihre Position maßgebend verändert. Na dann Mahlzeit!

Khal Drogo verleiht Viserys Targaryen eine goldene Krone

Staffel 1, Folge 6

Als Khaleesi erlangt Daenerys immer mehr Ansehen bei ihrem Ehemann und ihrem Volk. Dadurch wird sie selbstbewusster und eigenständiger, was ihren Bruder Viserys sehr ärgert. Er sieht bereits seine Felle davon schwimmen und fasst den Entschluss, die Bezahlung für seine Schwester bei Khal Drogo einzufordern. Betrunken taucht er auf einem Fest auf und als er seine Schwester und ihr ungeborenes Kind bedroht, verspricht ihm Drogo, dass er noch hier und jetzt seine goldene Krone bekommt. Er lässt ihn von seinen Männern festhalten und übergießt ihn mit geschmolzenem Gold. Daenerys begegnet der Situation sehr gefasst. Kühlt bemerkt sie, dass Viserys kein echter Drache war, da Feuer einen Drachen nicht töten kann.

Tyrion rettet Sansa

Staffel 2, Folge 4

Während Joffrey als Tyrann sein Unwesen treibt und den gesamten Hofstaat das Fürchten lehrt, gibt es zum Glück noch einen Helden im Haus Lannister-Baratheon, der Joffrey die Stirn bietet: Meister-Bad-Ass Tyrion Lannister. Als Joffrey vor den Augen aller Anwesenden seine Verlobte Sansa Stark schikanieren und foltern lässt, schreitet Tyrion ein, rettet Sansa vor und liest seinem Neffen Joffrey die Leviten. Er belehrt ihn vor versammelter Schar, wie man eine Lady behandelt und wie es dem letzten König ergangen ist, der darauf bestanden hat zu tun “was er will”. Und weil er gerade in Fahrt ist, erhält auch Joffreys Leibwache eine belehrende Standpauke – links aus dem Ärmel geschüttelt.

Der Bluthund rettet den kleinen Vogel

Staffel 2, Folge 6

Sandor Clegane wirkt auf den ersten Moment wie ein brutaler Krieger. Tief in seinem Inneren ist er aber ein Bad-Ass-Held mit einem Beschützerinstinkt und seine gefühlskalte Art ist nur eine Fassade. Besonders im Umgang mit den Stark Schwestern überkommen ihn immer wieder Momente des Mitgefühls und der Fürsorge. Als Sansa in der zweiten Staffel während eines Aufruhrs von der Gruppe entfernt wird, zögert der Bluthund nicht und begibt sich auf die Suche nach ihr. In letzter Sekunde rettet er Sansa vor einer Gruppe von Männern und tötet diese vor ihren Augen, bevor er sie zurück zur Festung bringt.

via GIPHY

Daenerys “Bad-Ass” Targaryen röstet den Sklaventreiber

Staffel 3, Folge 3

“Dracarys.” Was auf diesen Befehl folgt, ist nur noch das Sahnehäubchen auf einer unglaublichen Abfolge an Ereignissen, bei denen wir uns ein Lächeln nicht verkneifen können. Durch ein elegant eingefädeltes Komplott setzt die Khaleesi der Herzen nicht nur eine komplette Armee auf freien Fuß und hinterlässt den Sklavenhafen in Schutt und Asche, sondern beweist uns endgültig, dass wir Großes von ihr erwarten dürfen und Westeros sich auf etwas gefasst machen kann. Mit diesem Ereignis startet Daenerys Sturmtochter auch ihre Karriere als Sprengerin der Ketten.

Sansas Rache

Staffel 6, Folge 9

Folge um Folge müssen wir mitansehen, wie Sansa von Ramsay Bolton gefoltert, mißhandelt und bis zur Unerträglichkeit gequält wird. Sansa beweist jedoch erneut einen enormen Überlebenswillen und versucht wieder und wieder aus den Klauen ihres Peinigers zu entkommen. Ab dem Moment ihrer erfolgreichen Flucht können wir endlich aufatmen – die Wiedervereinigung mit Jon Snow, ihre neue selbstbewusste Art – aber wirklich die Last von den Schultern nimmt uns erst der Moment, indem Sansa seelenruhig zusieht, wie Ramsay von seinen eigenen Hunden zerfleischt wird. Mit einem milden Lächeln, verlässt sie zufrieden den Hundezwinger.

Cersei sprengt die Große Septe von Baelor

Staffel 6, Folge 10

Man muss Cersei schon Tribut zollen für ihren Scharfsinn und ihr unglaubliches Gespür für dramatische Abgänge. Während sie lange ganz Westeros auf der Nase herumtanzte, musste sie in Staffel 6 sehr viel über sich ergehen lassen. In Folge 10 setzt sie dem jedoch ein Ende und tötet nicht nur alle ihre Feinde auf einen Streich, sondern verlässt die Anklagebank als Königin der Sieben Königslande. Anmutig an ihrem Wein nippend, schaut sie zu wie die Große Septe von Baelor in die Luft geht und alles und jeden mit sich reisst.

Arya Stark besucht Haus Frey

Staffel 7, Folge 1

ACHTUNG SPOILER STAFFEL 7!

Das Arya Stark ein echtes Bad-Ass ist, sollte inzwischen klar sein. Leider überkreuzt sich Aryas Handlungsstrang lange Zeit nur sehr selten mit dem der Geschehnisse in Westeros. Erst in der 7. Staffel kehr Arya zurück, um die Namen auf ihrer Liste abzuhaken – ENDLICH!  Sie startet ihr Vorhaben im Haus Frey, und rächt dort die Gräueltaten der Roten Hochzeit. Mit den Worten: „Wenn die Leute fragen, was hier passiert ist, sag ihnen, dass der Norden sich erinnert. Sag ihnen, dass der Winter das Haus Frey heimgesucht hat.“ verlässt sie die Zwillinge – und damit ist eigentlich auch alles gesagt.

Sansa Stark

Staffel 7, Folge 7

ACHTUNG SPOILER STAFFEL 7!

Als Sansa Arya in die große Halle bringen lässt, befürchten wir schon das Schlimmste. Zur großen Überraschung aller, befragt Sansa jedoch nicht Arya, sondern  Petyr Baelish, zu seinem Verrat. Dabei schlägt sie ihn gekonnt mit seinen eigenen Worten. Sie deckt auf, wie Baelish bereits ihre Mutter und ihre Tante gegeneinander aufgehetzt hat und dass er dieses Spiel auch mit ihr und Arya gespielt hat. Endlich ist das Team Stark wieder vereint und kann es mit dem Rest der Welt aufnehmen, denn: “Wenn der Schnee fällt und die weißen Wide wehen, stirbt der einsame Wolf, doch das Rudel überlebt.” Bleibt nur noch abzuwarten, wer die Rolle des Alphatiers übernimmt.

 

 

Mehr als 80 Sender in HD: Inklusive aller HD Austria Sender sowie mit rund 60 frei empfangbaren HD‑Sendern, teilweise mit und ohne Signalschutz über Astra 19,2°E. Frei empfangbare Sender sind gratis und unverschlüsselt auf HD Austria‑fähigen Empfangsgeräten empfangbar, aber nicht Teil des HD Austria Pakets bzw. HD Austria Kombi Pakets.
Die mit * gekennzeichneten Sender sind mit neuer HD Austria Hardware mit integrierter SAT‑Karte empfangbar. INSIGHT TV ist mit dem HD Austria SAT‑Modul CAM701 auch in UHD‑Qualität empfangbar.
Mit ** gekennzeichnet sind Sender, die mit HD Austria SAT‑Receivern mit Internetanschluss, der HD Austria TV‑App für Smart‑TV, der mobilen HD Austria TV‑App (Erotik‑Sender eingeschränkt) und unter www.hdaustria.at/tv-app/ via Internet empfangbar sind.
Die GIS‑Rundfunkgebühren sind zu entrichten. Änderungen, insbesondere Programm‑ und Preisänderungen, Irrtümer vorbehalten.