Energie sparen: 8 Tipps für energieeffizientes Fernsehen - so sparen Sie in Ihrem Heimkino Energie und finanzieren sich damit Ihr neues Wunschgerät

01.09.2014

Energie sparen 8 Tipps für energieeffizientes Fernsehen - so sparen Sie in Ihrem Heimkino Energie und finanzieren sich damit Ihr neues Wunschgerät

Sind Sie bereits stolzer Besitzer eines Heimkinos mit HDTV-Flatscreen, ausgefeiltem Soundsystem, Playstation und sonstigen Spielereien, die Ihr Herz begehrt? Dann haben Sie vielleicht auch schon den leichten Anstieg Ihrer Stromkosten bemerkt. Hier die besten Tipps, wie Sie einfach Energie sparen und sich mit dem ersparten Geld einen Wunsch erfüllen können.

  • Energie sparen durch Vermeidung von Stand-by-Betrieb:

    Fernseher, Soundsysteme oder DVD-Player sind häufig nicht vollständig ausgeschaltet, sondern befinden sich im Stand-by-Betrieb. Sie können Energie sparen, indem Sie Steckdosenleisten mit Schalter verwenden. Achten Sie beim Kauf jedoch darauf, dass in der Leiste ein Überspannungsschutz integriert ist. Als Alternative bieten sich Zeitschaltuhren an, die Sie so programmieren können, dass der Fernseher beispielsweise nur von 19:00 bis 24:00 Uhr eingeschaltet wird. Damit können Sie schon 80 Prozent Energie sparen.

  • Reduzieren Sie Helligkeit und Kontrast:

    Stellen Sie Helligkeit und Kontrast nur so hoch ein, wie unbedingt nötig. Sie können damit viel Energie sparen.

  • Deaktivieren Sie die Schnellstartfunktion:

    Das TV-Gerät startet zwar schneller, d.h. das Bild läuft ohne Zeitverzögerung an, der Energieverbrauch ist dafür aber wesentlich höher.

  • Schalten Sie den Bildschirm aus, wenn Sie über den Fernseher nur Musik hören:

    Laut einer Studie von SONY können Sie, wenn Sie täglich 4 Stunden Musik hören, innerhalb eines Jahres bei Ausschaltung des Bildschirms soviel Energie sparen, dass Sie ein Notebook bis zu 4 Jahre betreiben könnten.

  • Nutzen Sie Spielekonsolen nicht als DVD-Player:

    Spielekonsolen wie etwa Playstation 3 oder Xbox 360 haben einen bis zu zehnmal höheren Energieverbrauch im Vergleich zu einem normalen DVD-Player.

  • Verwenden Sie Heimkino-Soundsysteme mit Digitalverstärkern:

    Energieeffiziente Anlagen sind mit Digitalverstärkern ausgestattet, die den Stromverbrauch an die Lautstärke anpassen. Sie können mit solchen Anlagen bis zu 75 Prozent Energie sparen.

  • Verwenden Sie integrierte Receiver:

    TV-Geräte mit integriertem Receiver verbrauchen zwar ein wenig mehr Strom, sind aber im Vergleich zu einem Fernseher mit Zusatzgeräten immer noch wesentlich günstiger.

  • Achten Sie beim Neukauf auf das EU-Energieeffizienz-Label:

    Mit Ende 2011 wurde das EU- Label für TV-Geräte zur Pflicht. Ein TV-Gerät der Effizienzklasse A+ (LED-Fernseher) verbraucht beispielsweise etwa 70 Prozent weniger Strom als ein ineffizientes Modell der Klasse D (Röhrenfernseher).  Besonders umweltfreundliche Fernsehgeräte können zusätzlich mit der EU-Umweltblume (Ecolabel) ausgezeichnet werden.

Als Konsument haben Sie damit die Möglichkeit, den Energieverbrauch Ihres neuen Fernsehers bereits beim Kauf zu überprüfen und Modelle verschiedener Hersteller zu vergleichen. Prüfen Sie insbesondere Leistungsaufnahme und kWh-Verbrauch/Jahr, vergleichen Sie jedoch immer nur TV-Geräte gleicher Bildschirmgröße und Ausstattung.

 

Inklusive allen HD Austria -Sendern und mehr als 40 frei empfangbaren HD-Sendern teilweise mit und ohne Signalschutz über Astra 19,2°E. Frei empfangbare Sender sind gratis und unverschlüsselt auf HD Austria-fähigen Empfangsgeräten empfangbar, aber nicht Teil des HD Austria-Pakets. Die mit * gekennzeichneten HD-Sender sind nur mit neuer HD Austria-Hardware bzw. der HD Austria NOW App empfangbar.
HDAUSTRIA
© 2017 HD Austria - alle Rechte vorbehalten.
HD Austria® ist eine Marke, welche M7 Group S.A. unter Lizenz nutzt.
Sitz: Rue Albert Borschette 2, L-1246 Luxembourg | R.C.S. Luxembourg: B 148.073
Niederlassungserlaubnis n° 00143760/1