Von der Leinwand ins Wohnzimmer: Die besten Serienadaptionen

06.11.2018
Von der Leinwand ins Wohnzimmer: Die besten Serienadaptionen

© 2018 iStockphoto LP 927875926

Was haben Fargo, 12 Monkeys und Das Schweigen der Lämmer gemeinsam? Alle drei waren so erfolgreich, dass es nun Serienadaptionen von ihnen gibt. Doch Fans und Kritiker sind bekanntlich nur schwer zu überzeugen von Neuinterpretationen. Die Erwartungen sind hoch. Ein Blick auf sechs Serien, die auf Kultfilmen basieren – und welche von ihnen zu Erfolgen bzw. Flops wurden.

Fargo-Feeling für alle

Wenn ein Regisseur sich an die Serien-Adaption eines Geniestreichs wie Fargo macht, dann steht die Frage im Raum: Kann sowas überhaupt gutgehen? Der Coen-Thriller (im Video unten der Trailer) war 1997 ein Oscar-Abstauber. Francis McDormand bekam Hauptdarstellerinnen-Gold und die Coens die Drehbuch-Trophäe. Wie soll die bitterkalte Szenerie jemals wieder eingefangen werden, die hier so brillant die ruchlose Kälte der Charaktere spiegelt?

Fargo ist seit 2014 zurück, und zwar auf Netflix. Die Überraschung: Die Serie beweist soviel Tiefgang wie die preisgekrönte Vorlage! Kritiker sind begeistert, Fans und Filmkenner ebenso. Die Serie ist ein Erfolg. Das ureigene Fargo-Feeling wurde beibehalten, der Plot jedoch ist frisch und neu. Stars wie Martin Freemann, Billy Bob Thornton und Colin Hanks runden obendrein die erste Staffel ab. Absolute Empfehlung! Schaut euch schon mal diesen Teaser an:

Der Quoten-Bringer: Hannibal Lecter

Wir kennen, lieben und fürchten ihn: Dr. Hannibal Lecter, den intellektuellen Kannibalen aus Das Schweigen der Lämmer. Schaut euch bei dieser Gelegenheit nochmal den Trailer an:

Was hat Dr. Lecter eigentlich getrieben, bevor Das Schweigen der Lämmer einsetzt? Diese Frage hat sich Drehbuchautor Bryan Fuller gestellt. Das Ergebnis: Eine Psychothriller-Krimiserie. Im Mittelpunkt steht die Beziehung zwischen dem Psychiater Hannibal Lecter und dem Ermittler Will Graham. Seite an Seite klären sie brutale Verbrechen auf – und langsam ahnt Graham, dass Hannibal vielleicht nicht der ist, der er zu sein scheint. Ist Hannibal selbst ein Killer?

Die Serie lehnt sich nicht zu stark an die Vorlage an und geht ihren eigenen Weg. Die Kritiker sind überzeugt: Rundum gelungen. Die Show ist nichts für schwache Nerven und eine Empfehlung für jeden, der charmante Wahnsinnige einfach spannend findet. Erstausgestrahlt wurde die Show auf Puls 4, lasst euch doch selbst in diesem Trailer in den Bann von Hannibal Lecter ziehen:

12 Monkeys, endlich lang genug

Wenn Bruce Willis im Strudel zweier Zeitlinien eine Geheimorganisation namens 12 Monkeys jagt, dann ist Spannung vorprogrammiert. Sein Ziel: die Welt vor einer Pandemie zu retten, vor einem tödlichen Virus, der nur in der Vergangenheit aufgehalten werden kann. Die große Frage: Ist er auf der richtigen Spur? Und wie soll er unterscheiden, welche der beiden Zeitlinien Realität ist? 1995 ließ der Sci-Fi-Film 12 Monkeys viele Cineasten mit einem Gedanken im Saal zurück: „genialer Film, aber eindeutig zu schnell vorbei!“. Denn seien wir ehrlich: ein so komplexer Plot bräuchte in Wirklichkeit mehr Zeit als „nur“ 130 Film-Minuten.

Genau das dachte sich auch das Team vom TV-Sender Syfy und verwandelte 12 Monkeys in eine Serie. Doch die Kritiker sind skeptisch: die Handlung habe sich nicht groß geändert, eine derartige Neuverfilmung sei nicht notwendig gewesen. Sci-Fi-Fans ticken jedoch anders: oftmals geht es ihnen mehr darum, das ganze Universum ihres Lieblingsfilmes erkunden zu können, als das Konzept komplett neu aufzusetzen (Sonst gäbe es wahrscheinlich auch keine unsterblich weiterlaufende Star-Wars-Saga). Am besten, ihr entscheidet selbst, was ihr von 12 Monkeys haltet:

Buffy oder: die Mutter aller Serien

Drehbuchautor Joseph Whedon erlitt 1992 eine herbe Enttäuschung: lange hatte er an seinem Skript für Buffy the Vampire Slayer gearbeitet, an den Kinokassen floppte. Aber Whedon gab nicht auf. Er feilte am Drehbuch und verwandelte es in eine Serie: mit riesigem Erfolg.

Die Saga erzählt die Geschichte von Buffy Summers. Einem beinahe ganz normalen Mädchen –  denn Buffy ist dazu geboren, Dämonen zu bekämpfen. Immer mit dabei sind Buffys Freunde die „Scooby Gang“ und Rupert Giles, ihr Mentor. Im Sturm eroberte Buffy the Vampire Slayer in der Serienadaption die Herzen der Fernsehzuschauer. Von 1997 bis 2003 lief die Erfolgsshow und schnell war vergessen, dass es davor einen miserablen Film gab.

Kritiker nannten Buffy den „Vorboten der goldenen Fernseh-Ära“ und sahen die Serie hauptverantwortlich für die Rückkehr umfassender TV-Handlungsbögen. Beeinflusst von Buffy entstand unter anderem die Kult-Serie Doctor Who.

Den Buffy Trailer könnt ihr euch hier anschauen:

Lethal Weapon: Vom Kult zum Flop?

Hals über Kopf stürzt sich der traumatisierte Polizist Martin Riggs im Action-Klassiker Lethal Weapon in seine Ermittlungen, denn ihm ist komplett egal, ob er dabei stirbt. Nachdem er zuvor seine Frau verloren hat, wird er so zur Lethal Weapon (dt.: tödlichen Waffe) seiner Einheit. Aber vielleicht ist Riggs noch zu retten, wenn er nur mit seinem Partner Roger Murtaugh klarkommen würde. Der original Trailer ist vielversprechend:

Was 1987 begann und damals eine Flut von Nachahmungen nach sich zog, wird nun seit 2016 als TV-Serie neu aufgesetzt. Trotz mittelmäßiger Kritiken schwören die Fans auf die Neuverfilmung. Wer die erste Staffel bereits zu Hause hat, kann sich ab 06.12.2018 die zweite Staffel übrigens auf DVD holen. Wenn ihr Lethal Weapon noch nicht kennt, dann schaut euch mal den Trailer an und entscheidet selbst:

Stargate und kein Ende?

Was, wenn die Pyramiden gar nicht von den Ägyptern gebaut wurden? Diese Frage stellt sich der Protagonist Dr. Daniel Jackson im 1994 Kult-Film Stargate (auf Deutsch: Sternentor). Der Ägyptologe Jackson verliert darüber jedoch seine Lehrstelle an der Universität. Kurz darauf wird er vom US-Militär rekrutiert, um ein ägyptisches Artefakt zu untersuchen: Das Stargate.

Der Blockbuster aus den 90ern hat eine Saga geschaffen, die durch Serien wie Stargate SG-1, Stargate Atlantis und Stargate Universe mittlerweile Millionen Fans hat. Trotz der breiten Fanbase werden langsam Stimmen laut, dass Stargate sein Potential bereits ausgeschöpft habe. Seit 2018 läuft nun jedoch die Webserie Stargate Origins und wartet mit einem überzeugenden Trailer auf:

Übrigens: Wusstet ihr, dass Jurassic Park Mitte der 90er Jahre als eigene Animationsserie verfilmt werden sollte? Die Serie war ausschließlich für ein erwachsenes Publikum gedacht, zur Enttäuschung vieler Dino-Fans fiel das Projekt leider ins Wasser. Wer sich das Skript anschauen möchte, kann das auf dieser Website tun.

 

Inklusive allen HD Austria -Sendern und mehr als 40 frei empfangbaren HD-Sendern teilweise mit und ohne Signalschutz über Astra 19,2°E. Frei empfangbare Sender sind gratis und unverschlüsselt auf HD Austria-fähigen Empfangsgeräten empfangbar, aber nicht Teil des HD Austria-Pakets. Die mit * gekennzeichneten HD-Sender sind nur mit neuer HD Austria-Hardware bzw. der HD Austria NOW App empfangbar.
HDAUSTRIA
© 2018 HD Austria - alle Rechte vorbehalten.
HD Austria® ist eine Marke, welche M7 Group S.A. unter Lizenz nutzt.
Sitz: Rue Albert Borschette 2, L-1246 Luxembourg | R.C.S. Luxembourg: B 148.073
Niederlassungserlaubnis n° 00143760/1