Was wurde aus den Serienstars von früher?

29.06.2015
Was wurde aus den Serienstars von früher

© iStockphoto LP 604335356 comm

Baywatch, MacGyver und noch eine Reihe anderer legendärer Fernsehserien sind längst Geschichte. Doch was wurde aus den Serienstars von früher?

Die Serienstars:

David HasselhoffBaywatch & Knightrider


Nach seiner erfolgreichen Rolle als knackiger Rettungsschwimmer in 241 Baywatch-Folgen gelang Hasselhoff als Michael Knight in der Kultserie Knightrider der weltweite Durchbruch. Als die Serie 1986 eingestellt wurde, widmete sich  der Serienstar vermehrt seinem Hobby Singen und Tanzen und begann Filme zu drehen. Mit Looking for Freedom landete der Serienstar 1989 seinen größten Musik-Hit. Während der vergangenen Jahre war Hasselhoff jedoch mehr mit seinen Alkoholexzessen als seiner Arbeit in den Schlagzeilen.

Vor einigen Wochen feierte Hasselhoff allerdings ein fulminantes Comeback mit dem Titelsong „True Survivor“ für den via Crowdfunding-Website Kickstarter  finanzierten Film Kung Fury des schwedischen Regisseurs David Sandberg. Der Kurzfilm ist eine Parodie auf die Cop-, Kung-Fu und Sci-Fi-Filme der 80er-Jahre und damit wie für Hasselhoff gemacht.

Fran DrescherDie Nanny

Sechs Jahre lang spielte die US-Komödiantin Fran Drescher in insgesamt 146 Folgen der Serie Die Nanny Fran Fine. Nach dem Ende der Serie erkrankte sie an Gebärmutterhals-Krebs, wurde wieder gesund und verarbeitete ihre Erfahrungen in dem Buch „Cancer Schmancer“.  2005 produzierte der Serienstar ihre eigene Serie Living with Fran, in der sie auch die Hauptrolle spielte. Die Serie wurde jedoch nach zwei Staffeln eingestellt. 2007 gründete Drescher das „Cancer Schmancer Movement“, bei dem es um die Krebsfrüherkennung bei Frauen geht. Seitdem widmet sie sich hauptsächlich dieser Organisation. Parallel dazu produzierte sie gemeinsam mit ihrem Ex-Mann Peter Marc Jacobson (56) bis Anfang 2013 die Sitcom Happily Divorced. 2014 spielte sie am Broadway die böse Schwiegermutter in Cinderella und heiratete ihren Freund Shiva Ayyadurai.

Richard Dean AndersonMacGyver & Stargate


Wer erinnert sich nicht an den legendären MacGyver alias Richard Dean Anderson, der sich aus jeder kritischen Lage mit einer genialen Idee befreien konnte. Als Colonel Jonathan „Jack“ O’Neill in der Serie Stargate – Kommando SG-1 konnte an dem großen Erfolg von MacGyver anknüpfen. Seitdem war der Serienstar vorrangig hinter der Kamera aktiv. Heute ist der mittlerweile 65-jährige Anderson glücklicher Single-Dad, der sich hauptsächlich um seine 16-jährige Tochter Wylie Anderson kümmert. In seiner Freizeit engagiert sich der Schauspieler in einer Reihe wohltätiger Organisationen, unter anderem Waterkeeper Alliance, Challengers Boys and Girls Club oder die Make-a-Wish-Foundation, außerdem ist er ein großer Unterstützer der Special Olympics.

Die Olsen ZwillingeFull House


Die Karriere der Serienstars Mary-Kate und Ashley Olsen begann im Alter von neun Monaten in den 80er-Jahren mit der Serie Full House. Sie teilten sich damals die Rolle der süßen Michelle Tanner. Heute verfügen die einstmaligen Kinderstars über ein stattliches Millionenvermögen, ihre eigene Beautyserie und veröffentlichen Bücher über sich selbst. Bei der für 2016 geplanten Neuauflage von Full House, die beim Online-Videodienst Netflix unter dem Namen Fuller House laufen wird, sind die Olsen Zwillinge jedoch nicht dabei.

Roseanne BarrRoseanne


An dem Erfolg der insgesamt 222 Folgen der gleichnamigen Sitcom Roseanne war Barr eine der erfolgreichsten Serienstars der 80er. Sie war maßgeblich an der Gestaltung der Serie beteiligt, denn viele der Episoden schrieb sie selbst. Der Erfolg brachte auch Rollenangebote für Kinofilme. Mit der Komödie Die Teufelin (1989) gelang ihr ein internationaler Hit. Nach der Einstellung der Serie im Jahre 1997 drehte der Serienstar einige TV-Spielfilme, war in Gastrollen zu sehen und moderierte mehrere Talk- und Kochshows.  2011 kandidierte sie für das Präsidentenamt, erhielt allerdings nicht genügend Stimmen. Roseanne Barr war dreimal verheiratet, hat insgesamt fünf Kinder und lebt heute mit ihrem Freund Johnny Argent auf Hawaii. Die beiden sind seit acht Jahren ein Paar und lernten sich im Internet kennen. Vor kurzem gab sie bekannt, dass sie an einer Augenerkrankung leidet, die sie langsam erblinden lässt.

Ed O´NeillEine schrecklich nette Familie


Ed O’Neill feierte als Al Bundy seinen bislang größten Erfolg als Serienstar. Elf Jahre lang spielte er in der Sitcom Eine schrecklich nette Familie das patriarchalische Familienoberhaupt. Später folgten Rollen in verschiedenen Fernsehserien und Kinofilmen wie etwa Mein Partner mit der kalten Schnauze, Wayne’s World und Der Knochenjäger. Derzeit spielt er eine Hauptrolle in der US-Serie Modern Family. Seit 1986 ist Ed O’Neill mit der Schauspielerin Catherine Rusoff, die auch in zwei Folgen von Eine schrecklich nette Familie zu sehen war, verheiratet. Die beiden haben zwei gemeinsame Töchter  und leben in Kalifornien.

Tom SelleckMagnum


Der inzwischen 70-jährige Selleck spielte acht Jahre lang den smarten, hawaiianischen Privatdetektiv Thomas Magnum. Der Frauenschwarm kann auf eine erfolgreiche Karriere als Serienstar zurückblicken. Er drehte nach Magnum in jedem Jahrzehnt erfolgreiche Filme und Fernsehserien. So etwa Quigley der Australier, Noch drei Männer, noch ein Baby, D-Day und In & Out. Seit 2010 ist Selleck auch als einer der Hauptdarsteller in der US-amerikanischen Polizeiserie Blue Bloods – Crime Scene New York zu sehen. Privat lebt er mit seiner zweiten Frau Jillie auf seiner Avocado-Farm und liebt es, die Farm selbst zu bewirtschaften.

Fred SavageWunderbare Jahre


Savage erhielt mit 12 Jahren die Hauptrolle des Kevin Arnold in der bis heute beliebten Serie Wunderbare Jahre (The Wonder Years). Später studierte er an der Stanford-Universität, die er 1999 abschloss. 2002 spielte der Serienstar eine größere Nebenrolle in Austin Powers III. Heute arbeitet der Serienstar als Regisseur, wie etwa bei Hannah Montana und Ugly Betty und gestaltet Formate von Kinderprogrammen. Seit 2004 ist er mit seiner Jugendliebe Jennifer Stone verheiratet, mit der er einen Sohn und eine Tochter hat.

Jason PriestleyBeverly Hills, 90210


Nach seinem Ausstieg aus der Rolle des Brandon Walsh in der Kultserie Beverly Hills  90210 wurde es ruhig um den  gebürtigen Kanadier. Der Serienstar hatte neben einigen Fernsehfilmen auch Gastauftritte in Serien wie How I met your Mother und CSI: Las Vegas. Seit 1997 führt der Serienstar allerdings immer wieder Regie, unter anderem für die Serie The Lake und einige Episoden der kanadischen Produktion Call Me Fitz. 2014 brachte er seine Memoiren auf dem Markt, in denen er an seinem Serienzwilling Shannon Doherty kein gutes Haar lässt und die schmutzigen Geheimnisse vom Set der Kultserie ausplaudert. Seit 2005 ist er mit der Schauspielerin Naomi Lowde verheiratet, mit der eine Tochter und einen Sohn hat.

Don JohnsonMiami Vice


Nach seiner Rolle als Cop Sonny Crockett in der Kultserie Miami Vice brach die Karriere des Frauenschwarms ein. Er drehte mehrere Filme, die allesamt floppten – The Hot Spot (1990), Paradise (1991) und Harley Davidson & The Marlboro Man (1991). Erst 1996 stellte sich mit einer größeren Rolle in der Detektiv-Serie „Nash Bridges“ der Erfolg wieder ein. 2010 spielte er dann im Actionfilm Machete den texanischen Rassisten Jackson, 2013 übernahm der Serienstar die Rolle des Plantagenbesitzers Big Daddy in Django Unchained. Seit 2014 spielt er in der TV-Serie From Dusk Till Dawn: The Series. Privat kämpfte der Serienstar immer wieder mit Drogenproblemen und finanziellen Schwierigkeiten. Heute ist Johnson glücklich mit seiner dritten Frau Kelley Phleger verheiratet, mit der er drei Kinder hat.  Sein Sohn Jesse Johnson entstammt der Ehe mit der Schauspielerin Patti D’Arbanville. Melanie Griffith ist die Mutter seiner Tochter Dakota Johnson, die ebenfalls Schauspielerin ist und mit der Rolle der Anastasia Steel in der Verfilmung des ersten Teils des Bestsellers Shades of Grey bekannt wurde.

Mehr als 80 Sender in HD: Inklusive aller HD Austria Sender sowie mit rund 60 frei empfangbaren HD-Sendern, teilweise mit und ohne Signalschutz über Astra 19,2°E. Frei empfangbare Sender sind gratis und unverschlüsselt auf HD Austria-fähigen Empfangsgeräten empfangbar, aber nicht Teil des HD Austria Pakets bzw. HD Austria Kombi Pakets. Die mit * gekennzeichneten Sender sind mit neuer HD Austria Hardware mit integrierter SAT-Karte empfangbar. INSIGHT TV ist mit dem HD Austria SAT-Modul CAM701 auch in UHD-Qualität empfangbar. Mit ** gekennzeichnet sind Sender, die mit HD Austria SAT-Receivern mit Internetanschluss, der HD Austria NOW App für Smart-TV, der mobilen HD Austria NOW App (Erotik-Sender eingeschränkt) und unter www.hdaustria.at/now via Internet empfangbar sind. Die GIS-Rundfunkgebühren sind zu entrichten. Änderungen, insbesondere Programm- und Preisänderungen, Irrtümer vorbehalten.
HDAUSTRIA
© 2018 HD Austria - alle Rechte vorbehalten.
HD Austria® ist eine Marke, welche M7 Group S.A. unter Lizenz nutzt.
Sitz: Rue Albert Borschette 2, L-1246 Luxembourg | R.C.S. Luxembourg: B 148.073
Niederlassungserlaubnis n° 00143760/1