Goldene Himbeeren: Die 10 schlechtesten Filme seit Bestehen des Gegen-Oscars

07.08.2014
Goldene Himbeeren: Die 10 schlechtesten Filme seit Bestehen des Gegen-Oscars

© iStockphoto LP 502197161 comm

Die Goldene Himbeere, auch bekannt als Golden Raspberry Award oder Razzie Award, wird seit 1981 alljährlich am Abend vor der Oscar-Verleihung als Gegen-Oscar für die schlechtesten Leistungen verliehen. Die 10 Filme mit den meisten Goldenen Himbeeren in der Rubrik „Schlechtester Film“ in der Geschichte der Goldenen Himbeere haben wir hier für Sie zusammengestellt – viel Vergnügen!

1. Jack und Jill

12 Nominierungen, 12 Goldenen Himbeeren (2012): Damit ist die US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 2011 mit Adam Sandler in der Hauptrolle absoluter Spitzenreiter in der Geschichte des Filmpreises – das hat bisher noch keiner geschafft.

 2. Ich weiß, wer mich getötet hat (I Know Who Killed Me)

9 Nominierungen, 8 Goldenen Himbeeren (2009): Der US-amerikanische Horror-Fantasy-Thriller des Regisseurs Chris Siverstson erhielt acht Goldene Himbeeren, darunter alleine drei für die Hauptdarstellerin Lindsay Lohan.

3. Battlefield Earth – Kampf um die Erde

8 Nominierungen, 7 Goldene Himbeeren (2001): Die Verfilmung des Romans „Kampf um die Erde“ des Scientology-Gründers L. Ron Hubbard wurde von Kritikern als einer der schlechtesten Filme aller Zeiten bewertet. 2005 erhielt der Film anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Golden Raspberry Award Foundation zusätzlich die Auszeichnung zum „schlechtesten Drama der ersten 25 Jahre“, 2010 schließlich auch noch die Auszeichnung zum „schlechtesten Film des Jahrzehnts“.

4. Showgirls

13 Nominierungen, 7 Goldene Himbeeren (1996): Der US-amerikanische Film beschreibt die Geschichte einer Tänzerin in Las Vegas. Neben den sieben Goldenen Himbeeren im Jahr 1996 erhielt Showgirls im Jahr 2000 anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Golden Raspberry Award Foundation auch die Auszeichnung „Schlechtester Film des 20. Jahrhunderts“. Bei seiner Veröffentlichung 1995 spielte der Film nur knapp die Produktionskosten von 45 Millionen US-Dollar ein, über den DVD-Markt spielte der Film allerdings zwischen 1996 und 2004 mehr als 100 Millionen ein.

5. Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2

11 Nominierungen, 7 Goldene Himbeeren (2013): Der zweite Teil der Verfilmung von Stephenie Meyers Buchvorlage Bis(s) zum Ende der Nacht und gleichzeitig der fünfte und letzte Teil der Twilight-Filmreihe erhielt gleich 7 Goldene Himbeeren. Der finanzielle Erfolg des Filmes wurde dadurch allerdings nicht beeinflusst.

6. Liebe mit Risiko – Gigli

9 Nominierungen, 6 Goldenen Himbeeren (2004): Die US-amerikanische Filmkomödie von Martin Brest wurde in allen Hauptkategorien mit der Goldenen Himbeere ausgezeichnet. 2005 erhielt der Film anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Golden Raspberry Award Foundation zusätzlich die Auszeichnung als „schlechteste Komödie“ der ersten 25 Jahre.

 7. Karriere durch alle Betten (The lonely lady)

11 Nominierungen, 6 Goldene Himbeeren (1984): Die Verfilmung des Romans „Lonely Lady“ von Harold Robbins erzählt die Geschichte der Schülerin Jerilee Randall (Pia Zadora), die davon träumt, eine erfolgreiche Schriftstellerin zu werden. Ein amüsantes Detail am Rande: Amy Irving, die als schlechteste Nebendarstellerin für ihre Rolle in Yentl für die Goldene Himbeere nominiert war, erhielt zeitgleich für dieselbe Rolle eine Oscarnominierung. Die Filmmusik von Yentl, ebenfalls für die Goldene Himbeere nominiert, gewann den Oscar in der Kategorie „Beste Musik“. 

8. Ekstase (Bolero)

9 Nominierungen, 6 Goldene Himbeeren (1985): Hauptdarstellerin Bo Derek spielt in freizügiger Manier unter der Regie ihres Ehemannes John Derek die Hauptrolle in diesem Film, der ihr die Auszeichnung „Schlechteste Schauspielerin“ einbrachte.

9. Striptease

7 Nominierungen, 6 Goldene Himbeeren (1997): Der US-amerikanischer Film des Regisseurs Andrew Bergman ist eine Verfilmung des Buchs Striptease von Carl Hiaase. Unter den Preisträgern war auch Demi Moore, die sich in der Kategorie „Schlechteste Schauspielerin“ durchsetzte.

10. Meine liebe Rabenmutter (Mommie dearest)

9 Nominierungen, 5 Goldene Himbeeren (1982): Die Verfilmung des Buches der Adoptiv-Tochter Joan Crawfords erzählt die Geschichte des legendären Kino-Stars. Hauptdarstellerin Faye Dunaway erhielt die Auszeichnung „Schlechteste Schauspielerin“. 1990 wurde der Film zum „schlechtesten Film des Jahrzehnts“ gekürt.

Mehr als 80 Sender in HD: Inklusive aller HD Austria Sender sowie mit rund 60 frei empfangbaren HD‑Sendern, teilweise mit und ohne Signalschutz über Astra 19,2°E. Frei empfangbare Sender sind gratis und unverschlüsselt auf HD Austria‑fähigen Empfangsgeräten empfangbar, aber nicht Teil des HD Austria Pakets bzw. HD Austria Kombi Pakets.
Die mit * gekennzeichneten Sender sind mit neuer HD Austria Hardware mit integrierter SAT‑Karte empfangbar. INSIGHT TV ist mit dem HD Austria SAT‑Modul CAM701 auch in UHD‑Qualität empfangbar.
Mit ** gekennzeichnet sind Sender, die mit HD Austria SAT‑Receivern mit Internetanschluss, der HD Austria TV‑App für Smart‑TV, der mobilen HD Austria TV‑App (Erotik‑Sender eingeschränkt) und unter www.hdaustria.at/tv-app/ via Internet empfangbar sind.
Die GIS‑Rundfunkgebühren sind zu entrichten. Änderungen, insbesondere Programm‑ und Preisänderungen, Irrtümer vorbehalten.