Checkliste: Was du bei einer Bildstörung im Satelliten-TV tun kannst!

30.04.2018
Was du bei einer Bildstörung im Satelliten-TV tun kannst

© 2018 iStockphoto LP. 609710290

Die möglichen Ursachen für eine Bildstörung oder einen Bildausfall im Satelliten-TV sind vielfältig und manchmal gar nicht so einfach ausfindig zu machen. Grundsätzlich gilt zu beachten, dass der Empfang von HD-Sendern eine Mindest-Signalstärke von 80 Prozent benötigt. Ist diese nicht gegeben, dann zeigt sich das durch ruckelnde und verpixelte Bilder.

Die vorhandene Signalstärke kannst du bei allen TV-Geräten über den manuellen Sendersuchlauf überprüfen. Bei Samsung TV-Geräten ohne Smart-TV Funktion erhältst du die entsprechende Information auch durch längerem Druck auf die ‚Info‘-Taste.

Wo die Ursachen für eine schlechte Bildübertragung oder einen Komplettausfall liegen können und wie du diese Fehler löst, haben wir dir in einem kompakten Überblick zusammengestellt.

1. Kein Empfang

Schwierigkeiten beim Empfang der HD Austria Sender werden mit der Fehlermeldung „Keine Berechtigung/Freischaltung“ angezeigt. Durch eine erneute Aktivierung der Programme lässt sich das Problem einfach lösen:

  • Gehe auf hdaustria.at/freischalten oder schicke dir die Freischaltung direkt im My HD Austria Kundenbereich unter Einstellungen.
  • Um das Empfangssignal vollständig zu erhalten schalte im Anschluss daran auf ORF eins HD (bei HD Austria Empfangsgeräten) oder PULS 4 HD Austria (bei Verwendung einer ORF DIGITAL-SAT-Karte) und bleibe auf diesem Sender.

Innerhalb von 60 Minuten werden deine Programme dann wieder aktiviert.

2. Fehlermeldungen

Falls du eine ORF DIGITAL-SAT-Karte verwendest, kann es aus verschiedenen Gründen zu Bildstörungen bzw. Fehlermeldungen kommen. Wie du die Fehlermeldungen lösen kannst, hier in einem kurzen Überblick:

# Fehlermeldung E 30-4 (oder auch E 107-4)

Diese Fehlermeldung wird angezeigt, wenn die Verknüpfung zwischen der ORF DIGITAL-SAT-Karte und deinem Empfangsgerät (CI+ Modul oder Receiver) nicht funktioniert. Fehlerursache ist in der Regel ein neu erworbener Receiver oder ein neues Modul.

Lösung:

Um die Sender wieder empfangen zu können, musst du das neue Empfangsgerät mit deiner ORF DIGITAL-SAT-Karte verknüpfen. Im My HD Austria Kundenbereich kannst du das Pairing (die Verknüpfung) selbst durchführen:

  • Unter dem Menüpunkt „Pairing“ siehst du alle mit der ORF DIGITAL-SAT-Karte verknüpften Geräte.
  • Prüfe, ob die CSSN Nummer/Chip ID auf deinem Empfangsgerät mit der gespeicherten Nummer übereinstimmt. Die CSSN Nummer/Chip ID findest du auf der Verpackung oder auf der Unter- bzw. Rückseite deines Receivers/CI+ Moduls.
  • Falls die Nummer nicht übereinstimmt, kannst du die neue Nummer direkt online eintragen und verknüpfen.
  • Anschließend schalte für eine Stunde auf Puls 4 HD Austria.

# Fehlermeldung E 16-4

Diese Fehlermeldung tritt bei HD-Sendern auf, wenn noch keine Erstaktivierung durchgeführt wurde.

Lösung:

Überprüfe zunächst, ob dir die Fehlermeldung auf einem HD Austria Sender angezeigt wurde und ob dieser Teil deines Programmpaketes ist. Hier findest du eine Liste unserer Sender! Bitte wähle hierfür dein HD Austria Paket aus!

Wenn die Fehlermeldung tatsächlich einen HD Austria Sender deines Paketes betrifft und somit der Senderplatz richtig ausgewählt wurde, kannst du mit einer erneuten Aktivierung bzw. Freischaltung der Sender das Problem lösen:

Anmerkung: Falls du eine neue Smartcard erhalten hast, überprüfe bitte, ob deine Smartcard-Nummer mit der im My HD Austria Kundenbereich hinterlegten übereinstimmt und ändere sie gegebenenfalls.

# Fehlermeldung E 19-4

Der Fehler E 19-4 tritt beim Plus Austria Paket auf, wenn die Freischaltung abgelaufen ist. Das ist dann der Fall, wenn dein Paket beendet oder unterbrochen wurde bzw. wenn dein Receiver für längere Zeit nicht in Betrieb genommen wurde.

Lösung:

Du musst eine erneute Aktivierung bzw. Freischaltung der Sender durchführen:

Anmerkung: Falls du eine neue Smartcard erhalten hast, überprüfe bitte, ob deine Smartcard-Nummer mit der im My HD Austria Kundenbereich hinterlegten übereinstimmt und ändere sie gegebenenfalls.

# Fehlermeldung E 06-4

Wenn die Fehlermeldung „kein Signal/schlechtes Signal“ angezeigt wird, kann die ORF DIGITAL-SAT-Karte nicht von deinem Empfangsgerät gelesen werden.

Lösung:

Überprüfe, ob die Karte richtig in das Modul/den Receiver gesteckt wurde. Falls du weiterhin eine Fehlermeldung erhältst, kontaktiere bitte den ORF unter 0820-919919 oder deinen Händler, der dir die Karte verkauft hat.

# Fehlermeldung „Verschlüsseltes Signal“

Diese Fehlermeldung erscheint, wenn das CI+ Modul nicht erkannt wird oder die Frequenzen inkorrekt sind.

Lösung:

  • Trenne dein Gerät zunächst vom Stromnetz und stecke es wieder an.
  • Wenn das ohne Erfolg bleibt, überprüfe die Frequenzen (siehe Punkt 4)
  • Führt auch das nicht zu einer Lösung des Problems, überprüfe, ob das Modul bei einem anderen TV-Gerät funktioniert. Ist das nicht der Fall, dann melde dich bitte bei unserem Kundenservice unter 01 2051 2351.

3. Firmware ist nicht mehr aktuell

Ruckelnde und verpixelte Bilder oder sonstige Bildstörungen werden häufig durch ein veraltetes Betriebssystem des SAT-Receivers ausgelöst. Überprüfe daher, ob die Firmware deines Receivers aktuell ist. Das Update kannst du über Satellit oder USB-Stick durchführen. Nach der Aktualisierung musst du den Receiver neu starten:

  • Satellit: Die Receiver von Markenherstellern sind in der Regel bequem via Satellit aktualisierbar. Dazu muss man lediglich im Menü die Aktualisierung starten. Die dafür benötigte Zeit ist von der jeweiligen Downloadgeschwindigkeit abhängig und kann mitunter bis zu 60 Minuten dauern.
  • USB-Stick: Bei dieser Variante musst du dir die Firmware zunächst von der Website des Herstellers auf einen USB-Stick laden. Anschließend steckst du den Stick in den Receiver und startest im Menü das Update.

Dasselbe gilt auch für CI+ Module, für die ebenfalls Software-Updates erforderlich sein können. Dazu gehst du in das CI+ Menü deines TV-Gerätes und führst dort das Update durch.

4. Änderung von Frequenz oder Transponderbelegung

Wenn eingespeicherte Sender plötzlich nur mehr ein schlechtes oder gar kein Bild anzeigen, dann wurden von Satellitenanbietern möglicherweise Frequenzen oder Transponderbelegungen geändert. Moderne Receiver aktualisieren meist im Hintergrund automatisch die Senderlisten. Falls du aber ein älteres Modell verwendest, musst du den automatischen Sendersuchlauf starten bzw. den Sender manuell tunen. Die entsprechenden Senderdaten des Satelliten Astra findest du in der Astra-Senderliste.

Tipp: Senderliste aufräumen ohne Sendersuchlauf!

Du kannst deine Senderliste auch ohne Sendersuchlauf aufräumen, indem du über Fernsehliste.at die auf dein Bundesland abgestimmte und vorsortierte Senderliste einfach herunterlädst und mittels USB-Stick auf deinen Fernseher oder Digital-Receiver überträgst.

5. Sicht zum Satelliten ist verstellt

Bäume wachsen, in der Nachbarschaft wird etwas neu gebaut oder sonstige Gegenstände verstellen die freie Sicht zwischen Satellitenschüssel und Satellit. Selbst ein kleiner Ast schwächt die Signalstärke und wirkt sich negativ auf die Bildqualität aus. Verpixelte und ruckelnde Bilder können also auch hier ihre Ursache haben.

6. SAT-Schüssel ist schlecht ausgerichtet

Nicht nur eine verstellte Sicht, auch eine mangelhaft ausgerichtete SAT-Schüssel verursacht Bildstörungen. Wurde die Schüssel beispielsweise an einem ungeeigneten Ort montiert, können Witterungseinflüsse nach einer gewissen Zeit die Position der Schüssel beeinflussen. Schnee, der sich in der Schüssel sammelt, ist eine häufige Ursache. Mehr zur Ausrichtung der Schüssel findest du in unserem Beitrag Tipps und Tricks für die Installation deiner HD- SAT-Anlage.

7. Materialschäden und lockere Verbindungen

Kabel und Schraubverbindungen im Außenbereich können durch Witterungseinflüsse oder Tiere (z. B. Mäuse) beschädigt werden und die Signalqualität beeinträchtigen. Besonders anfällig für Feuchtigkeit ist auch der LNB. Falls du einen Multi-LNB in Verwendung hast, probiere einfach einen anderen Anschluss aus. Auch geknickte oder in den Buchsen schlecht fixierte Kabel verursachen Bildstörungen. Bei einer Bildstörung solltest du also auch überprüfen, ob Kabel, Verbindungen und LNB in Ordnung sind.

8. Bild-Ton Synchronisierung passt nicht

Wenn die Stimmen nicht zu den Mundbewegungen passen, laufen Bild und Ton nicht mehr synchron. Diese Verschiebung ist bei digitalen Inhalten nichts Ungewöhnliches und kann leicht behoben werden. Dazu musst du in die Audioeinstellungen deines Receivers gehen und die Synchronisierung justieren.  Meist gibt es dafür auch einen Automatikmodus.

9. Receiver „hängt“

Ebenso wie Router oder andere elektronische Geräte bleiben auch Receiver von Zeit zu Zeit hängen. Es ist daher immer einen Versuch wert, den Receiver auszuschalten, ein paar Minuten vom Strom zu trennen und danach wieder in Betrieb zu nehmen.

Mehr als 80 Sender in HD: Inklusive aller HD Austria Sender sowie mit rund 60 frei empfangbaren HD-Sendern, teilweise mit und ohne Signalschutz über Astra 19,2°E. Frei empfangbare Sender sind gratis und unverschlüsselt auf HD Austria-fähigen Empfangsgeräten empfangbar, aber nicht Teil des HD Austria Pakets bzw. HD Austria Kombi Pakets. Die mit * gekennzeichneten Sender sind mit neuer HD Austria Hardware mit integrierter SAT-Karte empfangbar. INSIGHT TV ist mit dem HD Austria SAT-Modul CAM701 auch in UHD-Qualität empfangbar. Mit ** gekennzeichnet sind Sender, die mit HD Austria SAT-Receivern mit Internetanschluss, der HD Austria NOW App für Smart-TV, der mobilen HD Austria NOW App (Erotik-Sender eingeschränkt) und unter www.hdaustria.at/now via Internet empfangbar sind. Die GIS-Rundfunkgebühren sind zu entrichten. Änderungen, insbesondere Programm- und Preisänderungen, Irrtümer vorbehalten.
HDAUSTRIA
© 2018 HD Austria - alle Rechte vorbehalten.
HD Austria® ist eine Marke, welche M7 Group S.A. unter Lizenz nutzt.
Sitz: Rue Albert Borschette 2, L-1246 Luxembourg | R.C.S. Luxembourg: B 148.073
Niederlassungserlaubnis n° 00143760/1